5. April 2012

Leseeindruck: "House of Night" von Kirsten und P.C. Cast

Sodali meine Lieben,
hier kommt mein Leseeindruck zu dem 9. Buch der House of Night Reihe, da es ja Menschen geben soll, die noch weiter lesen wollen, sage ich nichts zum Inhalt, sondern einfach warum ich mich mit der Reihe, wie ihr sicherlich alle mitgekriegt habt, so gequält habe.

Ich habe mit der Reihe vor 2 Jahren angefangen, also als es noch ziemlich neu war, ich war noch total in dem Vampir/Vampyr-Hype und wollte damit anfangen. Ich fand es am Anfang noch ziemlich cool und es sind mit jetzt erst im Nachhinein so viele kleine Nervensägen aufgefallen.
Ich glaube, ich bin einfach herausgewachsen, dass ich jetzt alles nur bescheuert finde und ähnlich. Was jetzt am Ende dazu gebracht hat nach 3/4 der Serie abzubrechen (wie bin ich bloß so weit gekommen?), möchte ich euch erzählen (bzw. ihr wolltet es nicht anders =P)

Wenn ihr nicht wisst, worum es geht. Eine Miniinhaltsangabe:

  • Zoey wurde als von einem "Tracker" als Vampyr markiert und muss in das House of Night in Tulsa einziehen. Dort stellt sich raus, dass sie der begabteste Jungvampyr aller Zeiten. Denn sie hat zu allen 5 Elementen (Feuer, Wasser, Luft, Erde, Geist) Affinitäten. Und jetzt wird eben ihre Ausbildung zum "fertigen" Vampyr beschrieben.
Also ganz kurz und knapp. Ja genauers könnt ihr ja auf der Website oder auf Amazon nachlesen.




Okay zum einen soll die Serie insgesamt 12 Bücher haben, dazu gibt es ein Lehrbuch, dass immer wieder in der Geschichte auftaucht, und dann noch ein Spin-off, es heißt "Lenobia´s Vow".
Und das ist einfach zu lang. Ich hasse es generell zu lange auf eine Serie zu warten oder zu viele Bücher zu lesen. Irgendwann hat man kein Bock mehr auf die Charaktere (dazu komme noch später) oder die Gesamtsgeschichte (auch ein Punkt) interessiert einen gar nicht mehr. Und ich zumindest, empfinde soetwas, wenn man es übertreibt, als Geldmacherei und bin dann erst recht abgeschreckt.

Das Buch an sich ist voller Klischees, die Schlampe, die Schuldiva, die Texanerin, das schüchterne Mädchen von nebenan, der wie die Bild für Jugendliche ausdrücken würde "Hottie", der gutaussehende Lehrer, der schwule beste Freund und diese Liste kann man ewig fortsetzten. Und sie alle erfüllen das Klischee, wenn man kapiert hat, wer welches Klischee ausfüllt, weiß man wie sie handeln werden. Und das nervt extrem.

Dann gibt es meine *sarkasmusmodus-an* allerliebste Protagonistin auf der ganzen weiten Welt Zoey*sarkasmusmodus-aus*. Diese Frau bringt mich um oder anders, könnte ich in dieses Buch springen, würde ich sie mal schnell um die Ecke bringen... Diese Frau also Erstens hat sie jedes Mal einen neuen Typen und in den ersten Büchern, die drei Klischees "Quaterback", "Schwarm der Schule" und "der gutaussehende Lehrer" gleichzeitig, also Heath, Erik und Logan (der heißt doch so oder?) und wenn sie nicht gerade über Sex oder gerade einen total auf Alphamännchen macht, weint sie ununterbrochen. Wirklich es ist mein Ernst sie heult und heult und flennt und weint und jetzt fällt mir kein weiteres Synonym ein oder sie ist so unglaublich tapfer und opfert sich auf. Und auf jeder 2. Seite (auf der sie nicht weint) steht: "Zoey ist so toll, Zoey ist so unglaublich, was hätten wir ohne sie gemacht". Da hätt´ ich mir am liebsten die Kugel gegeben.

Und es passiert nichts, null, niente, nothing, rien... jetzt habe ich keine Sprache mehr. Es ist immer das gleiche bis auf das eine Buch *Spoiler*, wo ihre Seele zerberstet ist und sie fast gar nicht vorkommt (übrigens mein Lieblingsbuch aus der Reihe) *Spoiler Ende* Der gleiche besch... bescheidene Aufbau

  1. Zoey heult
  2. Sie angelt sich jemanden
  3. Irgendeingedöns wo ein neuer Charackter dazu kommt und sie mit ihren Freunden einen Plan schmiedet
  4. Sie hat entweder Sex oder betrügt ihren Freund
  5. Sie erfahren irgendetwas über ihre "Prophezeiung"
  6. Die Autorinnen versuchen Zoey tiefsinnig zu machen, scheitern jedoch kläglich.
  7. Ein Kampf, wo irgendjemand stirbt oder so schwer verletzt wird, dass es nicht klar, ob er/sie überlebt. 
  8. Zoey heult. 
  9. Irgendein Skandal
  10. Zoey heult
  11. Buchende 
  12. Werbung für ihre besch*** ... bescheidene Website
So ist ein Buch auf gebaut... 

Jawohl... und das ganze Buch versucht im Jugendjargon zu erzählen und die Interessen der Jugendlichen auszufüllen, was übrigens, nach Meinung der Autorinnen  Sex und Feiern zu sein scheint.
Sie reden so schlimm, da fragt man sich, ob man uns wirklich für so bescheuert hält.
Hier gehts zur Leseprobe vom 1 Band, dann sieht man, was ich meine.

Oh und mit der Religion der amerikanischen Ureinwohner wird versucht, das ganze Buch etwas bildender zu machen, weil ich mich als Pubertierende nur an Sex denke und mal Abwechslung brauche.

Ihr seht meine Meinung ist nicht sonderlich von Lob durchzogen.

Habt ihr es soweit geschafft... ich hab erst einmal genug von der Serie

                liebe Grüße
                          Christine



Kommentare:

  1. Ich hab mich durch den ersten Band gequält, die anderen Bänder tu ich mir auch nicht an! Ich bin voll und ganz deiner Meinung, blos dass ich das schon den ersten Band so schlecht fand...

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin froh, dass die Serie an mir vorbeigezogen ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bis jetzt erst die ersten 5 Bände gelesen (das letzte vor einem halben Jahr, die komplette Serie habe ich vor über einem Jahr angefangen^^) und ich fand sie eigentlich ganz gut. Zoey hat mich schon immer tierisch aufgeregt, vor allem im 3. Band, wo sie 3 Typen gleichzeitig hatte... *g* Dennoch hatte die Reihe irgendwas, was mich fasziniert hat, ich weiß nicht genau was. Irgendwie ließ sie sich so leicht lesen, so unkompliziert, die Bücher gingen immer gut aus, sie waren überschaubar... So in der Art musste es sein. Ich weiß, das klingt jetzt furchtbar bescheuert, aber es war manchmal eine Art Entspannung, so wie ich gelegentlich Klatschromane lese, um mich aufregen zu können und zu wissen, dass am Ende sowieso wieder alles gut ausgeht. ;)
    Jetzt habe ich mir den 6. und 7. Band aus der Bücherei ausgeliehen. Als ich den 6. angefangen hatte, dachte ich mir "Oh Gott" und habe ihn erst mal zur Seite gelegt. Ich denke zwar schon, dass ich ihn noch lesen werde aber je älter ich werde, desto kritischer gehe ich an die Serie ran. Ich vermute auch, dass es mir irgendwann so gehen wird wie dir - ein bisschen fürchte ich mich sogar davor, auch wenn es komisch klingt. Ich mochte die Bücher schließlich mal sehr gerne. ;)
    Jedenfalls verstehe ich dich und deine Ansichten!
    Jetzt hab ich dich aber ewig zugetextet...^^ :D *hehe*
    Ganz liebe Grüße und schöne Feiertage, Selina :)

    AntwortenLöschen
  4. Das war nur so ne virtuelle Liste :)
    Denn ich habe mir überlegt mir keine Bücher zu wünschen, sondern einen neuen trainingsanzug, weil ich Fußball spiele und mein alter ist mal wieder zu klein :DD

    Hast du Kuss des Tigers schon gelesen oder warum reizt es dic nicht?

    LG Plumblossoms

    AntwortenLöschen
  5. Hey ich finde deinen Blog echt toll vielleicht willst du ja mal bei mir vorbeischauen :) Jule

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem ich diesen Leseeindruck grade gelesen habe, musste ich einfach Leserin werden. Endlich mal jemand, der mich versteht! :D Das mit dem Aufbau der House-of-Night-Reihe stimmt ganz genau, mir ist das noch nie so richtig aufgefallen, aber jetzt wo ich es lese, kann ich dir nur zustimmen. Ich habe Band 9 noch nicht gelesen, weil der in der Bibliothek immer verliehen ist und Geld bezahle ich für so einen Mist ganz sicher nicht, aber ich hab mir die anderen Bände auch augeliehen und jetzt muss ich auch wissen, wie es weiter geht. Meine Mutter wollte mir aus der Bücherei etwas mitbringen und da wurde ihr für jugendliche Mädchen diese Serie empfohlen, auf die gerade alle stehen. Aha... "Gezeichnet" hat mir noch gefallen, danach musste ich mich aber immer mit schwerster Mühe durchkämpfen und ertragen, wie Zoey zur Schl***e wird, heult, irgendjemand stirbt / verletzt wird, heult und so weiter. Und jetzt hab ich erfahren, dass die Reihe aus 15 Büchern besteht! Das wird ein Spaß. Einige finden House of Night ja ganz toll, ich kann's nicht nachvollziehen, aber naja, Geschmackssache. Und ich kann mich einfach nicht an das "y" in "Vampyr" gewöhnen, das sieht so falsch aus :D Zoey war für mich zwischendurch einfach nur ätzend und sie nervt mich einfach nur. Wann checkt sie endlich, dass ihre Freunde für sie da sind? Was sollen die denn noch alles machen? Ich kann dir vollkommen recht geben, bei dem, was du über sie geschrieben hast. Schlimmste Protagonistin auf ewig. Außerdem habe ich mich schon fast gefreut, als erst Logan weg (okay, nicht das richtige Wort für jemanden, der ermordet wurde...) war, dann Erik von der Bildfläche größtenteils verschwunden war, und auch Heath "in ein anderes Reich" übergegangen war, damit nur noch Stark übrig geblieben ist und dann? Heath kommt wieder. Als Gefäß. Was auch immer das sein soll. Super. Ab dem 4. Teil habe ich jedes Mal wieder gehofft, dass die Hauptstory jetzt mal abgeschlossen ist, damit ich die Serie abbrechen konnte, aber nein, immer kommt noch etwas neues "ganz schreckliches" dazu, das mich zwingt, weiter zu lesen. Lange halte ich das auch nicht mehr durch. Allein schon diese Jugendsprache. Schlimm so was! Hat überhaupt kein Niveau und nimmt einen den (hier sowieso nie vorhandendem) Lesespaß. Und, wie du schon gesagt hast, das machen auch die Cherokee oder Nyx nicht besser. Ich bin echt froh, wenn diese Serie mal abgeschlossen ist.
    Wow, das ist jetzt länger geworden als gedacht :D Also lies es gefälligst auch ;) Ich finde deinen Blog total toll und vor allem deine Art zu schreiben (endlich mal jemand mit Sinn für Humor!) und vielleicht guckst du ja auch mal bei meinem Blog vorbei :)

    Ganz liebe Grüße,
    Sabrina. ♥
    herzensgeschichten.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine