30. April 2012

Rezension zu "Göttlich verloren" von Josephine Angelini

Zuerst möchte ich diejenigen unter euch warnen, die Göttlich verdammt, den 1 Band der Trilogie gelesen haben und es noch vorhaben. Denn da dies der 2. Band ist, wird es Spoiler enthalten und ich möchte euch nicht dieses wunderbare Buch verderben. Göttlich verdammt ist sehr empfehlenswert.

(c) Dreamless


Titel              : Göttlich verloren
Originaltitel : Dreamless
Autorin         : Josephine Angelini
Verlag           : cDv Dressler
2. Band einer Trilogie
Preis             : 19,95 €
Wertung       : 5 Cupcakes





Helen!«, rief eine tiefe, unbekannte Stimme. Es war das erste Mal, dass Helen in der Unterwelt eine Stimme hörte, und im ersten Moment war sie überzeugt, dass sie halluzinierte. Sie reckte immer noch krampfhaft den Kopf hoch, konnte ihr aber nicht drehen, ohne dabei im Treibsand unterzugehen.
Im diesem Moment füllte der Sand ihre Ohren und sie konnte nicht mehr hören, was er ihr zuschrie. Alles, was sie noch sehen konnte, war das Aufblitzen von etwas Goldenem. Und dann spürte Helen unter der Oberfläche des Treibsands, wie eine warme, starke Hand ihre ergriff und daran zog. 
In der Unterwelt ist die Zeit für immer. 
Eine fesselnde Saga um eine Liebe, die nicht sein darf - Band 2 der grandiosen  »Göttlich« - Trilogie!

Die 17 - Jährige Hellen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen. Als einzige Halbgöttin, die in die Unterwelt hinabsteigen kann, ist sie dazu verdammt, eine fast unmögliche Aufgabe zu bewältigen. Nachts schlägt sie sich durch den Hades und versucht, den erbitterten Rachefeldzug der Furien zu beenden, der wue ein Fluch auf ihrer Familie lastet. Aber noch schlimmer quält sie sich bei Tag, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. Helen merkt, dass sie ohne Lucas an ihrer Seite die Furien  nicht besiegen kann.
Als Helen fast am Ende ihrer Kräfte ist, begegnet sie in der Unterwelt einem jungen mysteriösen Halbgott. Je häufiger sie einander treffen, umso näher kommen sie sich. Aber Helen läuft die Zeit davon: Ein skrupelloser Feind hat es auf sie abgesehen, die Gier der Furien nach Blut wird immer spürbarer. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Lucas und seinem neuen Kontrahenten zum Zusammenhalten zwingt.

                                                                 (Quelle: Einband des Buches)

Schon wieder eine Dreiecksbeziehnung. Schon wieder... ich glaube die wenigsten Jugendbücher besitzen keine Dreiecksbeziehung und es nervt halt. Lucas ist eifersüchtig und halt das Übliche. Jedoch nicht so stark ausgeprägt jedoch sehr gut.
Was ich richtig mies vom Verlag finde, ist, dass der Einband des Buches, zumindest der letzte Satz davon, schon vorwegnimmt, was so ziemlich das Ende ist. Dafür kann die Autorin nichts. Diesen Satz habe ich absichtlich weggelassen oben unter dem Punkt Inhalt.

Was ich auch sehr bemerkenswert halte, ist, dass man am Anfang weiterer Bände einer Trilogie oder Serie immer eine Wiederholung bekommt, was meiner Meinung nach oft überflüssig ist. Jedoch hat Mrs Angelini es geschickt verpackt.
Die Charaktere sind wieder liebevoll gestaltet und es macht wirklich viel Spaß mit ihnen. Vor allem der laufende Meter Claire ist unheimlich lustig.
In diesem Teil bandeln die Nebencharaktere miteinander an, also Jason mit Claire und Ariadne mit Matt. Was unheimlich schwer für Helen ist, da sie ja unter Liebeskummer leidet, weil sie nicht mit Lucas zusammen sein kann, weil er ihr angeblicher Cousin ist. Wir Leser wissen schließlich, dass er es nicht ist und Daphne gelogen hat. Damit baut sie eine unheimliche Spannung auf... wirklich unheimlich, weil man möchte schließlich, dass sie glücklich werden. Helen leidet schrecklich darunter, jedoch nicht so sehr wie es im Inhalt beschrieben wird. Also keine Angst vor ewigen Selbstmitleidmonologen. Lucas hingegen leidet noch mehr darunter und ist unheimlich wütend und beleidigt Helen und macht das ganze Programm, weil Castor der Meinung ist Lucas lenke Helen von ihrer Mission in der Unterwelt ab.
Darunter leidet sie nämlich eindeutig mehr. Sie ist immer müde und wird immer dünner und blasser, denn ihre Mission in der Unterwelt ist extrem Kräfte zerrend. Sie leidet zudem darunter, dass Claire sie immer wieder für Jason sitzenlässt, Hector immer noch im Exil ist und ihre Mutter sich nicht meldet.
Helen trifft auf der Unterwelt auf einen Mann, mit dem sie dann ihre Abenteuer in der schrecklichen Unterwelt durchleidet und wie könnte es anders sein, hat sie mit ihm und Lucas die Dreiecksbeziehung.
Es war seht spannend, nicht so spannend, wie Ameisen unterm Hintern jedoch habe ich es um 21 Uhr angefangen und um 2 Uhr morgens beendet habe.
Das Ende.... ja es ist weder gut noch schlecht, er endet spannend, nicht mit einem Cliffhänger, auch wenn er mir am Anfang so erschien. Es ist zwar so, dass ich den 3. Teil sofort kaufen werden, wenn er rauskommt, jedoch kann ich noch ein bisschen warten... und es wird wirklich spannend!

Dieses Buch ist ein würdiger Nachfolger, jedoch ein ganzes Stückchen schlechter als der erste Band

5 Cupcakes


Kommentare:

  1. Schöne Rezension! :) Hm... ich weiß nicht, ob ich den noch lese. Der Schreibstil war überhaupt nicht mein Ding und wenn du schon sagst, dass der zweite Teil ein ganzes Stück schlechter ist...

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es ein ganzes Stück schlechter ist...warum 5 Cupcakes?! :D Ach wegen Krönchen und sooo...verstehe *bling*
    Das ging aber schnell mit dem Lesen, und okay, ich mache eine Rezi zu Andorra! *grins*

    AntwortenLöschen
  3. :D Ich hab ja auch nie behauptet, dass du es schlecht findest, sondern eben nur schlechtER.^^ Ich mag griechische Mythologie und bin mir eig auch ziemlich sicher, dass es am Schreibstil, den oberflächlichen Charakteren und so weiter lag, dass ich es nicht so mag.. :) Jedem das Seine. ;)
    Herzlichen Dank. :))

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir ist das Buch auch vor kurzem angekommen <3

    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und und ihn, wenn er dir gefällt, regelmäßig lesen würdest.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    ich will das Buch auch lesen!! Egal wie schlecht es auch ist!! Aber mit 5 Cupcakes... :)

    Ja ich fands auch ein bisschen traurig, dass Panem nicht so eingeschlagen hat, aber ich werde trotzdem die anderen beiden Teil lesen, denn wer weiß :)
    Ob der Staat unserem ähnelt, will ich gar nicht wissen, denn das wäre schecklich! *Angst* :D

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
  6. Hast mich überzeugt es doch irgendwann zu lesen :D

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine