28. Oktober 2012

Rezension zu "The Perks of Being A Wallflower" von Stephen Chbosky

Vorab: Wer die Möglichkeit hat das Buch in der Originalsprache zu lesen, sollte es, ich glaube vor allem bei diesem Buch, kann vieles an der Übersetzung scheitern oder der Übersetzer kann vieles anders interpretieren, als man es vielleicht selbst tun würde. Ich bin schlecht im Altersangabe und ähnliches geben, aber ich denke, es ist ein Versuch wert, ab 9./10. Klasse auf jeden Fall.

(c) Simon&Schuster


Titel             : The Perks of Being A Wallflower
Deut. Titel  : Das ist also mein Leben
Verlag         : Simon&Schuster
Einzelband
Preis            : 9,50€
Wertung      : Lieblingsbuch




Charlie ist fünfzehn und er schreibt an einen unbekannten Freund über sein erstes Highschool Jahr. Er ist ein Mauerblümchen. Er lernt Sam und Patrick kennt und Charlie hat seine eigene Sicht auf alle Dinge und er hat die Probleme, die ein Jugendlicher nun mal hat. Charlie lernt und macht neue Erfahrungen: Mädchen, Partys, Sex und Drogen.

Leider habe ich nicht den deutschen sondern nur den englischen Klappentext zur Hand, der alles viel besser zusammen fasst als ich.

Charlie is a freshman. And while he´s not the biggest geek in the school, he is by no means popular. Shy, introspective, intelligent beyond his years yet socially awkward, he is a wallflower, caught between trying to live his life and trying to run from it. 
Charlie is attemting to navigate his way through uncharted territory: the world of first dates and mix tapes, familiy dramas and new friends; the world of sex, drugs, and The Rocky Horror Picture Show, when all one requires is that perfect song on that perfect drive to feel infinite. But he can´t stay on the sideline forever. Standing on the fringes of life offers a unique perspective. But there comes a time to see what it looks like from the dance floor. 

Dies ist das perfekte Buch. Rezension Ende. Okay, dass ist nicht unbedingt eine vollwertige Rezension, aber ich habe mit dem Gedanken gespielt, es so zu schreiben und dann zu veröffentlichen. Denn genauso empfinde ich für dieses Buch. Aber ich möchte natürlich, dass möglichst alle meine Leser dieses Buch kaufen und lesen und ich bezweifle, dass ihr es nach einer solchen Rezension es kaufen würdet und deshalb schreibe ich weiter.

Zu der Aufmachung kann man nicht viel sagen, denn es gibt sehr viele Ausgaben. Ich habe eine mit einem Filmpromobild, ja eine Schande für Buchblogger, aber um ehrlich zu sein finde, ich diese das Schönste abgesehen davon, dass Logan Lerman und Emma Watson darauf zu sehen sind.
Aber ich möchte etwas kurz zum Titel sagen. Die deutschen Titel passen nicht, wer sich diese ausgedacht hat, hat das Buch entweder nicht gelesen oder nicht verstanden. Vielleicht lieber morgen und Das ist also mein Leben passt nicht. Aber "The Perks of Being a Wallflower" (~ dt. Die Vorteile ein Mauerblümchen zu sein) passt perfekt.

Zum Wichtigen: Das Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, genau wie die Pubertät. Ich habe mich mit Charlie identifizieren können. Er ist intelligent und eigentlich sehr schüchtern. Er hat eine besondere Beobachtungsgabe und er schreibt an einen für den Leser unbekannten Freund. Ohne das es langweilig wird! Ich war von der ersten Sekunde an mitten drin und ich war Charlie. Er beschreibt nur Interessantes, was wirklich bei Büchern in Briefform, mir zu Mindestens noch nie vorgekommen ist. Es ist spannend und mitreisend.
Zudem schreibt er mit sehr viel Weisheit. Es ist wunderschön, voller Gefühle und wirklich viel Intelligenz.
Das Buch spielt im Schuljahr 1991/92. Ich musste ab und zu nachgucken, was z.B. M*A*S*H ist oder ähnliches, aber nicht weil ich es für die Geschichte wissen musste sondern es wollte. Es kommt viel Musik drin vor und es wird erzählt, was für Musik es ist. Es ist nicht mein Stil, aber ich habe mir alle Lieder angehört nur um dem Buch noch "näher zu kommen". Viel um Liebe und Freundschaft und für andere da zu sein. Ich habe dieser Stephan Chbosky hat uns Jugendliche verstanden. Ich meine so ziemlich jedem Jugendlichen ist Musik unheimlich wichtig. Ich kann meine Gefühle für dieses Buch nicht in Worte fassen. Es ist genau wie ich mich fühle. Irgendwo noch Kind und dennoch schon erwachsen. Irgendwie naiv und doch nicht. Wir stecken doch genau da drin. Vielleicht finde ich es gerade so toll, weil ich auf 15 bin, wie der Protagonist. Oder weil Charlie zwar nicht viele Freunde hat, aber solche auf die er zählen kann oder er viele Bücher liest und er auch eine Liebe und Leidenschaft (so wie wir alle) zu den Büchern spürt. Ich weiß wirklich nicht, was das Rezept ist, das mich dieses Buch mitgerissen hat. Es gibt viele wunderschöne Zitate und meine Ausgabe platzt vor Post-its. Aber ich möchte euch kurz zitieren, zwar den wohl bekanntesten Satz aus dem Buch, aber trotzdem:
"And in that moment, I swear we were infinite."                        The Perks of Being A Wallflower, Stephan Chbolsky 
Das Buch handelt von allem, was uns begegnet. Auch Drogen und jetzt seit nicht davon abschreckt. Ich persönlich bin es immer, aber in diesem Buch nicht. Es beschreibt vor allem, wie Charlie langsam aus seiner Rolle als Mauerblümchen ausbricht und er dröhnt sich jetzt nicht die ganze Zeit zu oder ähnliches. Er bricht aus seiner Rolle und lernt einiges.
Das Buch hat viele Themen auch Vergewaltigung, Selbstmord und Trauerbewältigung.

Man sollte sich für das Buch Zeit nehmen, denn es ist kein normales Jugendbuch. Es enthält auch Poesie oder viele philosophische Gedanken, die zum Nachdenken anregen. Man wird jetzt nicht finden, dass der Charlie so und so aussieht oder bei irgendeinem anderen Charakter. Und wer das Buch liest, sollte doch insofern tolerant und vielleicht auch bereit sein, eben Sicht mit den oben genannten Themen zu beschäftigen.

In diesem Buch erlebt man wirklich alle Gefühle. Ich habe auch zum Ende geweint, obwohl ich nicht bei Büchern weine. Ich habe nicht geweint, weil das Ende so unfassbar traurig gewesen wäre. Sondern, weil ich die Charaktere, die ich für nur sehr kurze Zeit kennen lernen durfte nicht loslassen wollte und ich einfach so begeistert war. Ich wollte sie nicht gehen lassen, ich habe das Zitat "You know you´ve read a good book when you turn the last page and feel a little as if you have lost a friend." noch nie so extrem gefühlt. Ich glaube es, ist ein Buch, das Menschen verändern kann und ich glaube, wenn ich wirklich das Buch in meinem Herzen behalte, wird es mich zum Positiven verändern.

Ich weiß nicht, was ich noch schreiben soll, dass ihr alle losrennt um euch das Buch  zu kaufen. Vielleicht hilft folgendes als letzter Anschubser:
Ich war ein Mensch, der sagt, dass es unmöglich ist, ein Lieblingsbuch zu haben, denn man kann nur für bestimmte Genres ein Lieblingsbuch haben. Aber dieses Buch hat mir das Gegenteil bewiesen, man kann ein Lieblingsbuch haben. Wenn man mir früher fragte, welches eine Buch ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde, zeigte ich ihm den Vogel, wenn man mich jetzt fragt würde, ich antworten: "The Perks of Being a Wallflower"

Ich hoffe, ich konnte meine Leidenschaft und Liebe zu diesem Buch euch zeigen und vor allem rüber bringen.

Kommentare:

  1. Hey! :)

    Ich habe das Buch auch schon gelesen und ich finde es hat von dir den Titel "Lieblingsbuch" auch wirklich verdient! Ich find auch das es ein UNGLAUBLICHES Buch ist und wünsche mir das es echt jeder mal gelesen haben muss.

    Liebste Grüße, Ella ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich bin's nochmal :D
      Hoffe ich belästige dich nicht.. :s
      Aber ich denke, ich hab da eine Empfehlung für dich :)
      Habe einen Film entdeckt, der, wie ich finde, diesem Buch etwas ähnelt. Wenn du Interesse hast, schau' auf meinem Blog, da habe ich ihn rezensiert!
      Liebste Grüße, Ella ♥

      Löschen
  2. Wow, eine so mit Herzen verfasste Rezension habe ich zu diesem Buch noch nicht gelesen, und sei dir bewusst: du hast mich vollkommen überzeugt! Ich besitze das Buch schon und habe vor, es schon sehr bald zu lesen, sogar auf Englisch :) und ich werde mir nach deiner Rezension sicherlich meine Zeit für die Geschichte nehmen, um mich wirklich dort hineinfühlen zu können.
    Vielen, vielen Dank für deine Rezension, ich freue mich schon wie eine Verrückte auf das Buch, auch wenn ich vorher noch ein Rezensionsexemplar lesen muss... :) ♥

    Liebe Grüße
    Hanna ♥

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine