17. November 2012

Rezension zu "Pandemonium" von Lauren Oliver

Dieses Buch ist der zweite Teil einer Trilogie, deshalb wird diese Rezension Spoiler für all jene enthalten, die Delirium, den ersten Teil, nicht gelesen haben. Wen meine Meinung zum ersten Band interessiert, kann sie hier nachlesen.

(c) Carlsen


Titel      : Pandemonium
Autorin  : Lauren Oliver
Verlag   : Carlsen
2. Band einer Trilogie
Preis      : 17,90€
Wertung: 2 Cupcakes






»Wie bist du rübergekommen?«
»Ich war ... ich war nicht allein«, sage ich, »also, eigentlich war es nicht geplant, dass ich allein gehe.« 
»Das heißt, du warst mit jemand anderem zusammen?« Das Mädchen sieht mich erneut durchdringend an, ihre Augen sind fast so dunkel wie ihre Haare. »Mit einer Freundin?« Ich weiß nicht, wie ich sie verbessern soll. Mit einem Freund. Meinem Freund. Meinem Geliebten. Das Wort ist mir immer noch fremd und es kommt mir beinahe verwerflich vor, daher schweige ich. 
»Was ist passiert?«, fragt sie, etwas sanfter jetzt. »Er... er hat es nicht geschafft.«

Das Cover ist sehr ähnlich zu dem Cover des ersten Bandes. Wieder ein Mädchen Gesicht (was für eine Innovation), was sehr blaß ist und mich an ein Fresko erinnert. Der Rest ist wieder in einer Farbe, in diesem Fall türkis und über das ganze Cover ist das Wort "Kampf" über das Bild immer wieder und ziemlich häufig geschrieben. Das Wort passt in meinen Augen jetzt nicht so. 

Meine Meinung und was mich gestört hat, ist relativ schwer wieder zu geben ohne euch voll zu spoilern und deshalb kann ich meine Meinung leider nur sehr vage wiedergeben.
Zuerst einmal was ich sehr gut fand, war dass das Buch in Jetzt und Damals aufgeteilt, was natürlich alles sehr spannend gemacht hat und damit sehr interessant. 
Was mir nicht gefallen hat, war wie sich alles entwickelt hat und vor allem ich habe erwartet, dass jetzt total die Post abgeht und ich habe erwartet, dass jetzt die Post abgeht und voll der Widerstand und generell irgendwie habe ich es mir anders vorgestellt. 
Ich mochte nicht wie sich alles entwickelte, wie Lena behandelt wurde und wie nicht. Es gefiel mir nicht. Ich weiß es nicht. Es gefiel mir nicht. Es lag weder am Schreibstil noch an den Charakteren, sondern wirklich wie sich die Geschichte entwickelt.
Und ich verstehe das Ende wieder nicht. Schon wieder. Vielleicht bin ich einfach zu dumm um die enden zu verstehen, aber es ist wieder einfach nur schnell und als Leser bin ich nicht mitgekommen und ich mag das nicht, dass ein Ende so verwirrend ist. Aber wenn es das ist, was ich glaube, dann war es vorhersehbar. Wenn mir jemand das Ende erklären kann, dann sehr gerne! 
Ich weiß, es ist sehr vage, was ich geschrieben habe, aber ich kann euch sagen, ich finde das Buch recht schwach. Ich hoffe, dass der Abschluss besser wird. Es lag wirklich am Handlungsverlauf, aber das sollte wirklich jeder für sich entscheiden. Natürlich muss jeder das Buch lesen, wenn er wissen will wie es weiter geht mit Lena und Alex, oder auch nicht. Deshalb kann ich nur 2 Cupcakes vergeben, was ich wirklich traurig finde, aber es war nicht meins.


Kommentare:

  1. Oh, das ist ja schade! Aber ich muss zugeben, dass mir Band 2 auch nicht so gefallen hat wie Band 1. Ich finde, es hat sich alles einfach in eine vollkommen falsche (!) Richtung verändert. Total blöd. Und das Ende war genau das, was ich von Anfang an befürchtet hatte. -.-

    Schöne Rezi! Und cooles neues Design, auch wenn ich das Alte ein bisschen schöner fand. ;)

    GLG <3
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat es so gut gefallen. Lenas Entwicklung ist total nachvollziehbar. Nicht der erwartete Fortgang der Geschichte, aber dennoch gut. Auch wenn ich dacht: Wieso nur?
    Aber was verstehst Du denn genau nicht an dem Ende?

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine